Springe zum Inhalt →

Best of Design Kids Fashion 10. November 2020

Label to Watch: Gray Label

Gedeckte Farben, zurückhaltende Schnitte und eine nachhaltige Produktion: Das Amsterdamer Unternehmen Gray Label gilt als Vorreiter in Sachen Baby- und Kinderkleidung, die dem individuellen Charakter des Kindes freien Raum lässt.

2011 wurde Gray Label von Emily Gray gegründet. Neben Kleidung umfasst die Kollektion Bettwäsche, Parfüms und Accessories für die Kleinen. Alle Produkte sind aus 100% GOTS-zertifizierter Bio-Baumwolle und immer zeitlos, unisex und nachhaltig.

Herbst/Winter 2020 steht bei Gray Label ganz im Zeichen von erdigen Nuancen wie Nussbraun, Mustard und Clay. Die Kollektion hört auf den Namen „Peanut“ und besteht, passend zum Winter, aus Strickjacken, dicken Pullovern und Westen. Die Minis von null bis zwei Jahren werden diese Saison in Einteiler aus Bio-Baumwollvlies gehüllt, die extra weich und durch die ballonartige Form besonders bequem sind.

 

Neu ist die Zusammenarbeit mit der Schuhmarke Novesta. Gemeinsam haben die beiden Labels eine Linie aus einfarbigen Bio-Schuhen entworfen. Erhältlich sind die Stoffschuhe als Low- und High-Top-Variante, die aus wasserabweisender Filzwolle und Naturkautschuk gefertigt werden. Dazu gibt es passende Rucksäcke in verschiedenen Größen und Farben.

Für die neue Saison hat sich das Amsterdamer Label etwas ganz besonderes ausgedacht: Erstmals umfasst die Kollektion ein Bilderbuch, das Kindern ab drei Jahren einen Einblick in das Thema Freundschaft und Nachhaltigkeit gibt. Der Titel „Cotton sucht einen Freund“ zeigt, wie Kleidung hergestellt wird und wie es gelingt, dieser Kleidung nach Abnutzung neues Leben einzuhauchen. Mit dem Abenteuer von „Cotton“ möchte Gray Label Kinder sensibilisieren für ein aufmerksames Miteinander in der Welt und einen bewussten Umgang mit unseren Ressourcen.

Das Nachhaltigkeit nicht nur eine leere Farce ist, beweist der Mietservice. Mit Gray Label RNTD kann man Kleidungsstücke ausleihen, solange man jene braucht. Sobald das Baby herausgewachsen ist, schickt man diese einfach wieder zurück. Besonders Babykleidung wird nur für sehr kurze Zeit getragen. Durch den Mietservice haben Kleidungsstücke eine längere Lebensdauer, denn die gut erhaltenen Teile werden an die nächste Familie weitergeben. Kleidung, die nicht mehr wiederverwendet werden kann, wird vom Unternehmen recycelt.

 

Kommentare sind geschlossen.